Die Serie

In der Scuderia Alfa Classico sind alle Fahrzeuge des Fiat-Konzerns startberechtigt. Der Schwerpunkt der Serie liegt aber ganz klar auf historischen Alfa Romeos. Grundlage für die Serie ist das internationale Sportgesetz der FIA und das Rundstreckenreglement des DMSB. Es gilt ein gemäß Absprache mit dem DMSB eingeschränktes Gruppe-H-Reglement.
Die Serie ist in 2 Divisionen eingeteilt:
Die Division 1 wird als “modifiziert klassisch” bezeichnet. Die Fahrzeuge sind mit 100er Startnummern gekennzeichnet und fahren mit seriennahen Motoren, Fahrwerken und Karosserien. Innerhalb der Division wird in die Hubraumklassen bis 1.600 und 2.000 ccm unterteilt.
Die Division 2 wird als “modifiziert” bezeichnet. Die Fahrzeuge mit 200er Startnummern fahren in 3 Klassen: bis 2.000 ccm und bis 3.000 ccm, sowie die eine Sonderklasse 5 in der Fahrzeuge nach dem DMSB-Reglement zur Gruppe H starten können. In der schnellen Division sind Veränderungen von Motor und Fahrwerk weitgehend freigestellt, Einschränkungen zum Gruppe-H-Reglement betreffen insbesondere den Bereich der Aerodynamik.

Erkennen können Sie die zugehörogkeit durch farbige Balken auf der Frontscheibe:

modifiziert klassische Fahrzeuge – Rot
Klasse 3 – modifiziert bis 2000 ccm – Gelb
Klasse 4 – modifiziert bis 3000 ccm – Grün
Klasse 5 – Sonderklasse Gruppe H – Blau

Wenn Sie Fragen zu unserem Reglement haben, wenden Sie sich einfach per E-Mail an uns unter info@ScuderiaAlfaClassico.de. Wir helfen ihnen gerne weiter.